Aktuelle News zum SHC


(swi). 6. Juli 2019 - Unter "Wettkampfunterlagen" findet ihr ab sofort die Ausschreibung sowie die Meldeformulare für alle Mehrkämpfe des 8. SHC 2020. Aktualisierungen werden auf dieser Seite veröffentlicht. Meldeschluss ist der 3. April 2020. Bitte beachtet alle Hinweise (auch die Termine)
in der Ausschreibung.


8. SHC mit bewährten Sponsoren

Kreissparkasse - IBA -EXakt - BARMER auch 2020 dabei

(swi). 17.02.2020 – Wenn der Schirmherr des HANSE-CUP’s, OB Klaus Schmotz (Foto – rechts mit Org.-Chef Siggi Wille),  am 11. März 2020 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Sport zum Spitzentreffen des 8.SHC begrüßt, sind auch die Sponsoren dabei, die seit der 1. Auflage 2013 mit ihrer Unterstützung zum Gelingen der „Internationalen – Altmark – Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren im Mehrkampf“ beitragen. Deutlich gesagt heißt dieses, dass ohne sie der Wettkampf gar nicht möglich wäre. Traditionell werden die Sponsoren und SLV-Präsident Peter Ludwig im Rahmen des Spitzentreffens die Sponsoringverträge unterzeichnen. Wichtig für das Org.-Team des SHC waren bereits die Zusagen der Sponsoren während des Empfangs zum 7. SHC 2019, dass die Unterstützung auch für die kommenden Jahre erfolgen wird. Mit dieser Planungssicherheit konnten die Organisatoren bereits im Juni 2019  mit den Vorbereitungen der 8. Auflage beginnen. Foto – SLV: Echte Partner des HANSE-CUP’s (unten - von rechts) Paul Rodermann, Vorstand der Kreissparkasse Stendal, Jörg Achereiner, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Stendal, Cythia Pietsch-Stein, Geschäftsführerin BARMER Stendal, Jörg Strauß, Geschäftsführer EXakt AutoGlas, Frank Kotlorz, Geschäftsführer IBA Stendal. 


Ulrike Gründel-Michel auch 2020 beim SHC

(swi). 16.02.2020 – Zum 6. Mal geht Ulrike Gründel-Michel (Foto – links) vom Dresdner SC beim SHC im Siebenkampf an den Start. Die sympathische national und international erfolgreiche Athletin lieferte sich in den vergangenen Jahren in der W40 und 45 mit Christina Sowa (Bösch) spannende Siebenkämpfe. 2015 siegte Uli mit 4.493 Punkten in der W45. Ihr bestes SHC-Ergebnis erzielte sie als Siegerin der W45 im vergangenen Jahr mit 4.829 Punkten. Am 23./24. Mai 2020 tritt Ulrike in ihrer neuen Altersklasse W50 an. Stendal ist gespannt auf den Einstand im Siebenkampf in der neuen Altersklasse und freut sich auf Ulrike Gründel-Michel.


Auch der 8. SHC mit EXakt AutoGlas

(swi). 13.02.2020 – Der STENDALER-HANSE-CUP und EXakt AutoGlas sind seit dem ersten SHC Partner. Das EXakt-Team um Jörg und Kristin Strauß (Foto - rechts) gehört zu den Förderern des SHC, die die Organisation und Durchführung des Events in der bewährten Qualität ermöglichen. Beim heutigen Treffen sicherten Jörg und Kristin auch die zukünftige Unterstützung zu. Im Rahmen des Spitzentreffens am 11. März 2020 werden EXakt AutoGlas – Geschäftsführer Jörg Strauß und SLV – Präsident Peter Ludwig den 2020-er Vertrag unterzeichnen. Foto – unten – G. Draschowski: Als Sponsor ist EXakt AutoGlas während des SHC auch im Stadion „Am Galgenberg“ präsent. 


SELTEC oder COSA ?

(swi). 12.02.2020 – SELTEC oder COSA-WIN? Diese Frage versuchten Conny Gebert (u.a. Chefin der Auswertung) und Siggi Wille im Rahmen eines Gespräches am 3. Februar 2020 zu klären. In Stendal war man mit der Software COSA-WIN sehr zufrieden, denn seit dem ersten SHC 2013 wurde das Programm jährlich verbessert und schließlich gab es keine Fehler mehr in den Ergebnisprotokollen und Rekordlisten. Nun kommt SELTEC, und wenn man die Ergebnislisten von Veranstaltungen sieht und die vielen Kritiken von Wettkampfausrichtern sowie Betreibern anderer Netzseiten liest, kommen doch Zweifel auf. Der Landesverband hat während seiner Regionalversammlungen am 15./16.10.2019 die  Vereinsvertreter über die vom DLV ab 01.12.2019 beschlossene bundesweite einheitliche Einführung der Wettkampfsoftware SELTEC informiert. Kosten sollen für die Vereine nicht entstehen. Die Stendaler bleiben das skeptisch, denn zu oft wurden sie in der Vergangenheit enttäuscht. Für den 8. SHC wird Conny Gebert (Foto – links) mit beiden Programmen arbeiten, also auch mit der COSA-Software Bernd Renziehausen / COSA-WIN Vers. 3.2.1 – 06.05.2019. Eventuell entstehende Kosten werden vom Ausrichter des SHC übernommen. „Die doppelte Arbeit machen wir uns gern, denn für die Stendaler Organisatoren stehen die Aktiven im Vordergrund, und die sollen (wie immer) mit ordentlichen und übersichtlichen Ergebnissen versorgt werden“, so der O-Ton von Conny Gebert und Siggi Wille. 


Noch 100 Tage bis zum 8. SHC

4. "Kleine SHC- Org.-Sitzung" mit Peter Ludwig

(swi). 11.02.2020 – Noch 100 Tage bis zum Start des 8. SHC zeigt der Countdown auf der Homepage www.stendaler-hanse-cup.de  . Für das Org.-Team heißt es, dass noch 100 Tage für die Vorbereitung auf die 8. Auflage der „Internationalen Altmark – Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren im Mehrkampf“ bleiben. Alles läuft nach Plan, denn die Organisatoren arbeiten fleißig. Bewährt haben sich die „Kleinen SHC-Org.-Sitzungen“ in denen die Leiter der Arbeitsgruppen mit den Org.-Chef aktuelle Probleme besprechen und erforderliche Schritte einleiten. So gab es nun die 4. "Kleine SHC-Org.-Sitzung“ auch zwischen dem Präsidenten des SLV’92 Peter Ludwig und Siggi Wille (Foto – rechts). Hier ging es in erster Linie um die inhaltlichen Absprachen zu den bevorstehenden wichtigen Terminen, wie das  Spitzentreffen am 11. März und dem Meldeschluss zum 8. SHC am 3. April 2020.

Einig ist man sich darüber, dass alle Meldungen für den Drei-, Fünf- und Siebenkampf laufend bestätigt werden. Über die max. 45 Starter im Zehnkampf (bis heute 36 Anmeldungen) werden Peter Ludwig, Conny Gebert, Siggi Wille, Dieter Massin, Dieter Tisch und Thomas Stewens am 4. April entscheiden. Dann gehen die Meldebestätigungen und eventuelle Absagen auf den Postweg.


8. SHC mit Karin und Martina

(swi). 07.02.2020 – Vor ihrem 8. SHC – Start steht Karin Grummert (Foto – links) in diesem Jahr. Damit wäre sie alleinige Rekordhalterin bei den Seniorinnen, denn nur die für den SV Grün-Weiß Harburg startende Mehrkämpferin ist seit 2013 ununterbrochen in Stendal dabei. Im vergangenen Jahr freute sich Karin in Venedig über die EM – Bronzemedaille mit der 4x100 Meter Staffel der W60. Martina Berankova  (Foto – rechts) wird nach 2014, 2017 und 2019 in diesem Jahr erneut in der W45 antreten. 2019 belegte Martina mit 4.142 Punkten den zweiten Platz. Auf unsere Anfrage, ob sie auch 2020 in die Sport- und Hansestadt kommen wird, antwortete sie: „Hallo Siggi, ja, ja und ja, ich mag dieses Treffen. Sicher werde ich da sein.“ Die offizielle Meldung ist angekommen und in Stendal freut man sich auf die sympathischen Athletinnen aus Harburg und Tschechien.


Mattias Sunneborn kommt zum 8.SHC

Olympiateilnehmer von Atlanta und Sydney 2020 in Stendal am Start

(swi). 05.02.2020  2016 und 2017 überzeugte Mattias Sunneborn (Foto – SHC) im Stadion „Am Galgenberg“ als Zehnkampfsieger der M45. Nach einer leichten Verletzung verpasste er damals leider den in Sichtweite geratenen Weltrekord. Nun kommt der Modellathlet zum 8. SHC vom 22.-24. Mai 2020 wieder in die Sport- und Hansestadt. International noch in der M45 wird Mattias aber in diesem Jahr national bereits in der M50 starten und den schwedischen Rekord angreifen. Matthias Sunneborn hat erfolgreich an mehreren Welt- und Europameisterschaften teil genommen. Auch bei Olympia 1996 und 2000 war er dabei. Mit 8,21 Metern hält er den schwedischen Rekord im Weitsprung. Stendal freut sich auf den sympathischen Zehnkämpfer aus Schweden.


3. "Kleine SHC-Org.-Sitzung" mit Achim Biewald

(swi). 04.02.2020 – Heute hatte Org.-Chef Siggi Wille den Leiter der AG Platzbau/Geräte, Achim Biewald, (Foto – links) zur dritten „Kleinen SHC-Org.-Sitzung“ eingeladen. Im Vordergrund des Treffens stand die Bestandsaufnahme der für den 8.SHC benötigten Wettkampfgeräte. Achim führt zur Zeit die Inventur durch, die in der kommenden Woche gemeinsam mit den Mitarbeitern des SLV’92 und dem Stadion-Chef Peter Lau abgeschlossen werden soll. Anfang März werden dann die neuen Geräte bestellt, die für einen ordentlichen Ablauf der Wettkämpfe unbedingt benötigt werden.


"Kleine Org.-Sitzungen" mit großen Ergebnissen

(swi). 03.02.2020 – Zwei kleine SHC-Org.-Sitzungen gab es heute in Stendal. Dagmar Kartenberg und Siggi Wille (Foto - links) trafen sich Abstimmung des Rahmenprogramms sowie des Einsatzes des Service – Teams zum 8. SHC. Im Stadion „Am Galgenberg“ wird der Ablauf in gewohnter Form und Qualität organisiert. Das Rahmenprogramm wir jedoch anders aussehen, denn am neuen Ort des Empfangs des Oberbürgermeisters und Schirmherren Klaus Schmotz, dem SparkassenAusbildungsZentrum (SAZ), wird es einige Neuheiten und Überraschungen geben. Das traditionelle  Spargelessen wird einem gemischten Buffet u.a. mit Spezialitäten aus der Region weichen. Am heutigen Abend fand dann die zweite kleine SHC-Org.-Sitzung mit Conny Gebert und Silvana Rüge (Foto – rechts) zu Fragen der Wettkampforganisation und des Kampfrichtereinsatzes statt. Die Wettkampfvorbereitung laufen planmäßig und auch für die quanti- und qualitative Besetzung der Kampfgerichte sieht es gut aus. Für die  X. Zwergen – Olympiade werden sich die Verantwortlichen natürlich einige Besonderheiten einfallen lassen. Diese bleiben jedoch nicht nur für die Zwerge bis zu Eröffnung am 24. Mai 2020 um 10:30 Uhr geheim.  


WMA - Titel für Mehrkämpfer Rolf Geese

2019 - "BEST MASTERS ATHLETES - COMBINED EVENTS"

(swi). 31.01.2020 – Am 2. Juni 2019 gegen 16:30 Uhr stand fest, dass Rolf Geese mit 8.538 Punkten im Zehnkampf der M75 einen Super – Weltrekord aufgestellt hat. Um sagenhafte 628 Punkte hatte er im Stadion „Am Galgenberg“ die alte Rekordleistung verbessert. Zuvor hatte sich der Göttinger in Torun den Hallen – WM-Titel mit der neuen Weltbestleistung von 4.443 Punkten im Fünfkampf der M75 gesichert. Der wohl erfolgreichste Mehrkämpfer aller Zeiten führt auch mit 61.627 Punkten die von Bernd Rehpenning geführte ewige Rangliste im Zehnkampf vor dem Norweger Knut Henrik Skramstad (M80 – 56.164 Punkte) an. Heute wurde bekanntgegeben, dass die WMA Rolf Geese als „BEST MASTERS ATHLETES 2019 - COMBINED EVENTS“ ehrt. Eine Grundlage für diese Ehrung wurde sicher beim 7. SHC in der Sport- und Hansestadt Stendal gelegt. In der Kategorie „BEST MASTERS ATHLETES 2019 - JUMPS“ belegte Wolfgang Ritte, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, den zweiten Platz. Das Org.-Team gratuliert ganz herzlich. Wir freuen uns beide Athleten vom 22. – 24. Mai 2020 beim 8. SHC im Kreise der SHC – Familie wieder zu sehen. Ganz nebenbei sind Rolf und Wolfgang (Foto – links) auch Europas Masters-Sportler des Jahres 2019“ in den genannten Kategorien. 


8. SHC mit Brigitte van de Kamp - Niederlande

(swi). 26.01.2020 – Auch wenn der SHC in erster Linie eine Meisterschaft für Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen bleibt, erhalten 2020 erneut einige Seniorinnen die Möglichkeit in Stendal einen Zehnkampf zu absolvieren. Neben Geraldine Finegan (Irland – W50) will in diesem Jahr mit Brigitte van de Kamp (Niederlande – W55) eine weitere Seniorin im Stadion „Am Galgenberg“ den Zehnkampf in Angriff nehmen. Brigitte wurde im vergangenen Jahr bei den EM in Venedig/Jesolo mit 4.451 Punkten dritte im Siebenkampf der W55. Ihre Spezialdisziplin ist der Stabhochsprung. Hier hält die Niederländerin mit 3,16 Metern seit dem 4. Juli 2015 den Europarekord in der W55. Neben Brigitte van de Kamp (Foto – rechts – privat) haben sich Wim Threels (M65 – Fünfkampf) und Kees Jägers (M75 – Zehnkampf) vom GAC Hilversum angemeldet. 


Dieter Massin auf SHC - Werbetour in Minsk

(swi). 25.01.2020 – Gast der heute in Minsk ausgetragenen 4. Offenen  Weißrussischen Senioren - Hallenmeisterschaften ist EVAA/EMA Ehrenpräsident Dieter Massin. Als Mitinitiator des STENDALER-HANSE-CUP’s nutzt Dieter diese gut besetzten Meisterschaften natürlich auch zur Werbung für die 8. Auflage des Zehnkampfes in der Hansestadt Stendal. Mit Saulius Svilainis, Henryk Gulbinovic und Vytautas Zaniauskas konnte Dieter Massin (Foto – privat – 2. v.r.) drei international erfolgreiche Zehnkämpfer aus Litauen für das Stendaler Mehrkampfevent begeistern. Bisher waren Seniorinnen und Senioren aus 18 Nationen im Stadion „Am Galgenberg“ zu Gast. Litauen wäre dann 2020 die 19. Nation.


Trio Keck - Skramstad - Naschke vor 8. SHC-Start

(swi). 24.01.2020 – Nun hat auch Lutz Naschke  (M55 – Foto - rechts) seine Anmeldung für den 8.SHC abgegeben. Damit wird er wie Heinz Keck (M75) und Knut Henrik Skramstad (M80) in Stendal seinen 8. SHC – Zehnkampf in Angriff nehmen. Diese Möglichkeit hat nun nur noch Siebenkämpferin Karin Grummert. Lutz Naschke siegte von 2013 – 2019 fünf Mal. 2016 belegte er in der M50 den 3. Platz. Nur 2017 musste er verletzungsbedingt passen. Beim 1. SHC 2013 hatte Lutz mit 6.507 Punkten sein bestes SHC – Ergebnis. Laut Ausschreibung werden für den Zehnkampf 45 Starter (davon 5 Wild Carts) nach dem Meldeschluss (3. April) bestätigt. Bis heute liegen 33 offizielle Meldeformulare (27 davon SHC – Stammgästen) im Org.-Team vor


Weltrekordler Valdis Cela kommt auch 2020

(swi). 21.01.2020 – Die Meldelisten für den 8. SHC füllen sich täglich. So liegen 73 Tage vor dem Meldeschluss bereits 52 Voranmeldungen vor. Allein 32 Zehnkämpfer möchten vom 22.- 24. Mai in Stendal dabei sein. Acht Siebenkämpferinnen haben ihr Meldeformular abgegeben und für den Drei- und Fünfkampf sind bisher 8 bzw. 4 Anmeldungen im Org.-Büro eingegangen. Nach Wolfgang Ritte, Rolf Geese und Weia Reinboud kommt 2020 mit Valdis Cela  (M70 – Foto – links) (M70), Lettland, der vierte Mehrkämpfer, der beim SHC einen Weltrekord aufgestellt hat in die Sport- und Hansestadt. Auch Thomas Stewens, Mitinitiator des SHC, hat in Stendal für 2020 seinen einzigen Zehnkampfstart geplant. Volkmar Herrmann (M65) und Angela Müller (W55) könnten in diesem Jahr für ihren 5. SHC – Start geehrt werden. Heike Hesse vom VfV Spandau steht vor ihrem 4. SHC-Einsatz. Heike hat mit Carola Wolf (W45) und Silvia Friedrich (W55) zwei Siebenkämpferinnen von der LG Neiße für Stendal begeistert. Interessant wird es beim 8. SHC erneut in der Altersklasse M80. Knut Henrik Skramstad hat bereits gemeldet und Willi Klaus hat sein Kommen bereits angekündigt. Auch mit Reinhard F. Dahms  und Hans Miekautsch rechnet Org.-Chef Siggi Wille wieder. Mit dem Letten Janis Makowskis kommt nun ein international sehr erfolgreicher „Neuling“ in die M80. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass das Org.-Team nach dem Meldeschluss (3. April) bei der Erteilung der Meldebestätigungen bzw. den Absagen keine leichte Aufgabe haben wird. Fotos – unten – von links: Angela Müller – Thomas Stewens – Janis Mankovskis


Knut ist auch 2020 in Stendal dabei

(swi). 20.01.2020 – Er ist seit seinem ersten Start beim 1. SHC 2013 der Publikumsliebling im Stendaler Stadion „Am Galgenberg“, Knut Henrik Skramstad – Jahrgang 1937(Foto – Gerhard Draschowski – 7. SHC 2019). Der Norweger gehört zu den erfolgreichsten Senioren – Leichtathleten des Kontinents. Mit 56.164 Punkten rangiert er in der ewigen Zehnkampfrangliste hinter Rolf Geese (M75) auf Platz 2. 2020 steht Knut wie Heinz Keck vor seinem 8. SHC Start. Das könnten auch noch Lutz Naschke und Karin Grummert schaffen. 2015 wurde er mit 6.574 Punkten in der M75 SHC – Sieger in der AK II. 2017 wurde Knut Henrik Skramstad eine große Ehre zuteil als er sich im Rahmen des 5. SHC im Beisein von OB Klaus Schmotz in das Ehrenbuch der Hansestadt Stendal eintragen durfte (Foto – unten). Stendal freut sich auf den sympathischen Norweger, der in der M80 sicher wieder für ein tolles Zehnkampfergebnis sorgen wird.


8. SHC mit Heinz Keck und Reiner Görtz

Phil Raschker kommt auch 2020 wieder nach Stendal

(swi). 16.01.2020 – Mit Heinz Keck ( 8. Start) und Reiner Görtz (5. Start) kommen zwei Stammgäste zum 8. SHC in die Sport- und Hansestadt. Heinz Keck gehört zu den Zehnkämpfern, die seit der ersten Auflage bei allen nationalen und internationalen Höhepunkten für den Stendaler Mehrkampf werben. 2020 bringt er mit Phil Raschker auch eine der erfolgreichsten Senioren – Leichtathletinnen aller Zeiten mit. Phil wird im Stadion „Am Galgenberg“ nach Möglichkeit in einigen Einzelwettbewerben an den Start gehen. Reiner Görtz (Foto – links) musste 2019 verletzungsbedingt auf seinen 5. SHC – Start verzichten. In diesem Jahr ist er wieder dabei und wie er gestern am Telefon sagte, freut er sich auf Stendal (Stendal freut sich auf Reiner)  und seine große SHC – Familie. Foto – G. Draschowski: Phil Raschker und Heinz Keck beim 6. SHC 2018.


Spitzentreffen zum 8. SHC am 11. März 2020

(swi). 15.01.2020 – Traditionell findet  in Vorbereitung auf den HANSE-CUP ein Treffen mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Sport statt. Für den 8. SHC, der vom 22. – 24. Mai 2020 ausgeschrieben ist, wurde das Spitzentreffen für den 11. März 2020 angesetzt. Die Organisatoren werden im Rahmen des Treffens über den aktuellen Stand der Vorbereitungen informieren. Auch die aktuellen Meldelisten werden bekannt geben. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren stehen jedoch für 2020 die Starterlisten noch nicht fest, denn aufgrund der starken Nachfrage 2019 erfolgt die Meldebestätigung für die achte Auflage des Mehrkampf - Meetings erst nach dem offiziellen Meldeschluss am 3. April. Im Sieben- und Zehnkampf wird es dann die limitierten Starterfelder von 30 Seniorinnen und 40 Senioren geben. Foto – SHC: Die Teilnehmer am Spitzentreffen 2019.


8. SHC 2020 - Meldeschluss ist der 3. April

SHC - Stammgäste sollten bereits melden -

(swi). 12.01.2020 – Wie berichtet, liegen bereits 45 Voranmeldungen für den vom 22. – 24. Mai 2020 stattfindenden 8. SHC vor. Meldeschluss ist der 3. April 2020. Dann erhalten die Seniorinnen und Senioren, die das offizielle Anmeldeformular abgegeben haben, die Meldebestätigung bzw. Absage. Im Org.-Team wurde festgelegt, dass die Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer, die in den Anfangsjahren mit ihrer Teilnahme für die Fortsetzung des SHC gesorgt haben bzw. Stammgäste in Stendal sind, auch 2020 das Startrecht erhalten. Bisher waren Karin Grummert, Lutz Naschke, Heinz Keck und Knut Henrik Skramstad vom 1. bis 7. SHC dabei. Wir möchten unsere Stammgäste bitten, falls sie auch 2020 im Stadion „Am Galgenberg“ starten möchten, ihre Meldeformulare an die bekannte Meldeadresse bzw. per Mail an siggiw@web.de zu senden. Die Org.-Gebühren sind erst nach der Meldebestätigung zu überweisen.


Sechs Rittes 2020 wieder in Stendal am Start

 (swi). 10.01.2020 – Sechs Mitglieder der Familie Ritte werden vom 22. – 24. Mai 2020 beim 8. SHC im Stadion „Am Galgenberg“ dabei sein. Timo wird nach seiner Verletzung im vergangenen Jahr 2020 wieder im Zehnkampf antreten. Christina, Ute und Wolfgang wollen den Dreikampf absolvieren und in ihrer Spezialdisziplin, dem Stabhochsprung antreten. Die Ritte – Frauen sind in diesem Jahr zum fünften Mal dabei während Wolfgang bereits vor seiner 7. SHC-Teilnahme steht. Mia und Tim Ritte werden bei der 10. Zwergen – Olympiade um die begehrten Medaillen der XXIII. Winckelmann – Games kämpfen. Bis zum heutigen Tag haben 45 Seniorinnen und Senioren (8/37) aus sieben Nationen und zehn Bundesländern  ihre Meldeformulare abgegeben. Erstmalig wird das Saarland in der Sport- und Hansestadt vertreten sein. Foto – W. Seibicke – 2016: Org.-Chef Siggi Wille kann auch zum 8. SHC sechs Mitglieder der Familie Ritte vom LAV Bayer Uerdingen/ Dormagen begrüßen. Thomas Ritte und Christian Herbst (3. und 2. Von rechts) fehlen leider in diesem Jahr.  


8. SHC mit Weltrekordhalter Rolf Geese

(swi). 09.01.2019 – Seinen sechsten SHC – Start hat Rolf Geese (Foto – SHC – 2019) von der LG Göttingen angekündigt. Rolf schrieb u.a.: „Wir freuen uns auf dieses einmalige Ereignis in der schönen Hansestadt Stendal! Herzliche Grüße Rolf + Karin Geese“.  Mit Rolf Geese kommt 2020 der erfolgreichste Zehnkämpfer aller Zeiten ins Stadion „Am Galgenberg“. Er hat auch SHC Geschichte geschrieben, denn nach seinem M70 Weltrekord im Rahmen des 4. SHC 2016 mit 7.943 Punkten siegte Rolf auch beim 7. SHC 2019 mit dem Super-WR von 8.538 Punkten in der M75. Die EMA zeichnet Rolf Geese in der Kategorie Mehrkampf als „Best Masters 2019“ aus. Auch die ewige Zehnkampfrangliste führt der Göttinger (M35 – M75) mit 61.627Punkten vor Knut Henrik Skramstad (M45 - M80) an. Knut steht bei 56.164 Punkten. Mit Weia Reinboud, Wolfgang Ritte und Rolf Geese erwartet man in Stendal 2020 drei der bisher acht SHC-Weltrekordhalter. 85 Tage vor dem Meldeschluss (3. April 2020) liegen bereits 42 Anmeldungen beim Org.-Chef vor.  


We want you! SHC 2020


Weia Reinboud kommt zum 8. SHC

(swi). 05.01.2020 – Mit den Grüßen und Wünschen zum neuen Jahr kam heute aus den Niederlanden eine weitere erfreuliche Mitteilung in Stendal an. Mit Weia Reinboud  (Foto – 3.SHC – 2015) kommt zum 8. SHC die Siebenkampf – Weltrekordlerin der W65 erneut in die Sport- und Hansestadt Stendal. Am 30./31. Mai 2015 hatte die Niederländerin im Stadion „Am Galgenberg“ mit 6.235 Punkten diese Weltbestleistung aufgestellt, die auch heute noch Bestand hat. Im Rahmen dieses Siebenkampfes holte sich Weia auch mit 1,40 Metern den Hochsprung – Weltrekord. Mit den 2010 übersprungenen 1,40 Metern hält sie noch heute den WR  in der W60 und auch die 1,47 Meter, geschafft 2015, stehen aktuell in der W65 Rekordliste der WMA. Nun startet Weia Reinboud ab dem 11. März 2020 in ihrer neuen Altersklasse W70. Weia freut sich auf den vom 22. – 24. Mai 2020 stattfindenden 8. SHC. Wenn sie gesund und fit bleibt, könnte der von Marianne Maier 2014 aufgestellte WR der W70 von 6.218 Punkten wackeln. 


Überraschung für das Sportmuseum

swi). 04.01.2020 – Zu einem Kurzbesuch war Dieter Massin gestern nach Garbsen gereist um sich mit Bernd „Rehpi“ Rehpenning zu treffen. Rehpi übergab an Dieter Massin ein Geschenk (Foto – privat) für das Sportmuseum der Hansestadt Stendal. Dabei handelt es sich um vier Statistikbücher der DDR – Leichtathletik. Ein wahrer Schatz, den Dieter Massin zum Spitzentreffen des 8. SHC an Museumsdirektor Uwe Bliefert übergeben wird. Rehpi bekräftigte seine Verbundenheit zu seinen Stendaler Freunden und wenn er es ermöglichen kann, wird er auch 2020 wieder zum Hanse-Cup in die Sport- und Hansestadt kommen.

 


Mein Wort zum Jahreswechsel ...

Das Wichtigste (nicht nur) im Sport ist das Ehrenamt!

(swi). 31.12.2019 – Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende und in wenigen Stunden begrüßen wir das Jahr 2020. Im Sport konnte über viele tolle Ergebnisse, Bestleistungen und Rekorde berichtet werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Sportlerinnen und Sportler, besonders die Siegerinnen und Sieger. Heute, Silvester 2019, hieß es z.B. in der Sport- und Hansestadt Stendal wie schon seit 1973 „Mach mit, tönt es von Mund zu Mund, am Stadtsee geht’s Silvester rund!“  Das ist nichts Besonderes, denn in vielen Orten verabschiedet man das alte Jahr mit den traditionellen Silvesterläufen. Aber, und das möchte ich erneut besonders hervorheben, ohne ehrenamtliche Helfer würde es diese Läufe sowie viele andere Sportveranstaltungen nicht geben. Ein Hoch auf das Ehrenamt! Danke an die vielen Organisatoren, Kampf- und Schiedsrichter sowie die vielen anderen ehrenamtlichen Helfer! 2020 finden die Olympischen Spiele in Tokio statt. Freuen wir uns auf diesen sportlichen Höhepunkt, aber auch auf die vielen „kleinen“ Sportveranstaltungen in den Stadien und Sporthallen unseres Landes. Wie gesagt: „Ohne Ehrenamt geht gar nichts“. Danke und alles Gute für das neue Jahr!
Foto – Gerhard Draschowski:
Über 80 Ehrenamtliche sorgen für den reibungslosen Ablauf der Leichtathletikhöhepunkte im Stendaler Stadion „Am Galgenberg“. Kampfrichter (Foto)  aus der Altmark, aus Sachsen-Anhalt, Berlin - Brandenburg, Mecklenburg - Vorpommern, Niedersachen und Sachsen zeigen, dass „Sport verbindet!“ 


Dank unseren Sponsoren und Förderern

Was wäre der SHC ohne Sponsoren und Förderer


Nach dem SHC ist vor dem SHC

Ein kleiner Rückblick und ein Blick voraus ...

(swi). 27.12.2019 – Der Countdown für den 8. STENDALER-HANSE-CUP läuft. Auf der Homepage ist zu sehen, dass es noch 146 Tage sind. 2019 kamen die Organisatoren in eine besondere, nie erwartete Situation, denn bereits lange vor dem offiziellen Meldeschluss musste die Zehnkampfmeldeliste aufgrund der großen Nachfrage geschlossen werden. Für 2020 wurde darauf hin der Meldeschluss bereist auf den 3. April 2020 festgelegt. Dann werden die Meldelisten geschlossen und die Meldebestätigungen gehen per Post an die Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer. Der weitere Verfahrensweg  ist aus der Übersicht (unten) ersichtlich. Um einen ordnungsgemäßen Wettkampfablauf garantieren zu können, werden die limitierten Starterfelder eingehalten. Zum Jahresende liegen bereits 39 Meldungen vor. Fünf (5) Drei-, vier (4) Fünf-, drei (3) Sieben-  und sechsundzwanzig (27) Zehnkampfanmeldungen wurden erfasst. Allen interessierten Seniorinnen und Senioren empfehlen wir, ihre offiziellen Meldeformulare unbedingt bis spätesten zum 3. April einzureichen. Der Start in Einzelwettbewerben sowie im Zehnkampf der Seniorinnen ist nur auf Anfrage möglich. 

Wettbewerbe:           Zehnkampf – Seniorinnen und Einzelwettbewerbe

                                   auf Einladung bzw. auf Anfrage.
Meldeschluss:         
Für alle Wettbewerbe:
Freitag, den 3. April 2020
                                  (nicht über LADV)

Ablauf Meldungen/Meldebestätigung/Org.-Gebühren:
03. April 2020:                        Meldeschluss für Teilnehmer  am 8. SHC
15. April 2020:                        Meldebestätigung durch Ausrichter
bis 04. Mai 2020:                    Überweisung Org.- und Extra-Gebühren
                                              durch Teilnehmer auf  SHC-Konto
bis 11. Mai 2020:                   Info-Brief  - Ausrichter an Teilnehmer 8. SHC


Heinrich Wiechmann plant 2020 einen Achtkampf

(swi). 17.12.2019 – Heinrich Wiechmann, ASV Senden, startet seit 2017 beim SHC im Zehnkampf der M70. 2017 belegte er mit 4.973 Punkten den 3. Platz. 2018 wurde er mit 4.751 Punkten Fünfter und in diesem Jahr kam er mit 4.418 Punkten auf Rang 6. Nun kam in Stendal die Meldung von Heinrich Wiechmann (Foto – 7.SHC) für 2020 an. Siggi Wille war überrascht, denn das Meldeformular war für den Drei- bzw. Fünfkampf ausgefüllt. Die telefonische Nachfrage brachte Klarheit, denn Heinrich plant 2020 am 23. Mai den Start im Dreikampf und am 24. Mai im Fünfkampf der M70. So wird er beim 8. SHC einen „Achtkampf“ absolvieren. 108 Tage vor dem Meldeschluss (3. April) liegen 39 Anmeldungen vor. 


8. SHC: Start-Ziel auch 2020 super besetzt

(swi). 08.12.2019 – Nun haben auch Bernd Knappe (Dessau-Roßlau) und Silvio Lehmann (Leipzig) ihre Zusage für den 8. SHC gegeben. Damit ist das Kampfgericht Start – Ziel auch am 23. und 24. Mai 2020 wieder super besetzt. Die Starter Bernd Raubold und Bernd Knappe sowie der Obmann – Ziel Silvio Lehmann (Foto von links) werden wie 2019 gemeinsam mit Heike Diesing und  Jennifer Lampe für den ordnungsgemäßen Ablauf der Sprint- und Laufentscheidungen sorgen. Mit Thomas Gebert und Roswitha Behrendt (s. Bericht vom 2.11.2019) ist auch die Zeitnahme wieder optimal besetzt. Bis zum heutigen Tag liegen bereits 37 Meldungen vor, aber bis zum offiziellen Meldeschluss (3. April) sind es fast noch vier Monate. 


Brandenburger Kampfrichter auch 2020 dabei

(swi). 07.12.2019 – Bereits 43 Kampfrichter haben ihre Zusage für den 8. SHC gegeben. Damit sind die Wettkampfstätten im Stadion „Am Galgenberg“ am 23. und 24. Mai 2020 wieder mit gut ausgebildete „Frauen und Männer in Weiß“ besetzt. Dabei  sind dann auch erneut die Kampfrichter des Landesverbandes Brandenburg mit ihrer Chefin Carmen Schulz. Martin Hase, Michael Taggeselle, Jonas Benthien, Carmen Schulz und Tom Hoffmann (Foto – G. Draschowski – 2017 – von links) werden in gewohnter Qualität den Seniorinnen und Senioren zur Seite stehen.


Herzlichen Glückwunsch - Dagmar Kartenberg

(swi). 29.11.2019 – Seit der Gründung des Stendaler LV’92 ist unsere Dagmar Kartenberg (Foto – rechts) eine der guten Seelen des Vereins. Ob als Kassenprüferin oder Freizeitwart des LSV – Präsidiums, Dagmar ist immer dort wo sie gebraucht wird. Die jährlichen Herbstfeste lebten von ihren Ideen.

In meinem Senioren – Team war sie immer aktiv. Kaum jemand weiß, dass Dagmar Kartenberg beim größten Erfolg in der Geschichte des Teams dabei war. Sie wurde am 11. September 2004 in Lübeck Deutsche Vizemeisterin bei den DAMM mit der Mannschaft W40. Ein Jahr später wurde sie Landesmeisterin und 5. bei den DAMM in Ahlen. Sie sammelte immer wichtige Punkte für ihre Mannschaft und war oft in Staffeln für den SLV’92 und die LG-Altmark im Einsatz.
Seit 2013 gehört Dagmar zum Org.-Team des STENDALER-HANSE-CUP’s, wo sie das einmalige Service-Team und die AG Rahmenprogramm leitet. Auch nach dem Ausscheiden aus dem Präsidium im Jahr 2018 blieb sie dem Org.-Team treu. Siggi und das Org.-Team gratulieren Dagmar Kartenberg zum heutigen 60. Geburtstag, wir wünschen alles Gute, Gesundheit und viel Freude mit der Familie. Danke Dagmar! Wir hoffen auf noch viele gemeinsame schöne Erlebnisse und Ergebnisse sowie immer zufriedene Gäste beim SHC. Fotos – privat – v.l.: Norddeutsche 2003 in Büdelsdorf (3.v.r.) - DAMM Lübeck 2004 (3. v..l.) - LM DAMM 2005 in Schönebeck (2.v.r.) - SHC – Service-Team 2018 - Org.-Team 2019 (2.v.l.).


24.11.1990 - Vereinigung DVfL - DLV

(swi). 24.11.2019 – Heute vor 29 Jahren durfte ich mit einigen Freunden UNSERER Leichtathletik bei der Vereinigung der Deutschen Leichtathletik (Logo - unten) in Salzgitter dabei sein. Zuvor wurde der DVfL der DDR  im Magdeburger Kongress – Center (ehem. Bezirks Parteischule) aufgelöst. Zum Abschied überreichte der „Präsident ohne Verband“ eine vergoldete Krawattennadel (Foto – links). In Salzgitter gab es viele große Reden bevor dann mit dem Singen der Deutschen Nationalhymne „Einigkeit und Recht und Freiheit …“ die Vereinigung vollzogen war. „Die Rechnung a²+b²=c² wird durch die Vereinigung der Deutschen Leichtathletik nicht aufgehen“, sagte Prof. Steinbach in seiner Rede. Er hatte leider recht!


"Zehnkampf + Bier + Schwamm" SHC-Foto 2019

(swi). 20.11.2019 - Nach der heutigen Tagung des Präsidiums stehen die Wahlsieger im Wettbewerb "SHC - Foto 2019" fest. Sieger wurde das Foto "Zehnkampf + Bier und Schwamm" mit Jögi Priit - Estland (9 Stimmen). Geschossen hat es Kerstin Wille. Das "SHC - Zwergenfoto 2019" stammt aus der Kamera von Gerhard Draschowski mit dem Titel "Zukunft für unsere saubere Erde" (14 Stimmen). Einen Sonderpreis vergaben die Präsidiumsmitglieder für das Foto "Polonaise der Zwerge".


8. SHC mit bewährtem Org.-Team

 (swi). 15.08.2019 – Stendals Oberbürgermeister Klaus Schmotz hat auch für den    8. SHC 2020 die Schirmherrschaft übernommen. Dabei kann er sich wie in den vergangenen Jahren auf das bewährte elfköpfige Org.-Team (Fotomontage – unten) verlassen. Alle Arbeitsgruppen Leiter sind wieder im Einsatz und freuen sich auf die 8. Auflage des Mehrkampfevents. Es gibt viele neue Ideen, aber auch die traditionellen Programmhöhepunkte werden vom 22. bis 24. Mai 2020 im Stadion „Am Galgenberg“ und anderen Orten der Hansestadt Stendal stattfinden. Auch wenn es bis zum Meldeschluss (3. April 2020)  noch über 220 Tage sind, liegen bereits einige Meldungen bei den Stendalern vor. Wie bereits veröffentlicht,  wird es 2020 im Sieben- und Zehnkampf (30/40) die limitierten Starterfelder geben. Bis zum 15. April erhalten dann die Seniorinnen und Senioren ihre Meldebestätigungen.


Hier geht es zum News-Archiv.